Die Physiotherapie bietet ein reiches Spektrum an Möglichkeiten und kommt unter anderem in folgenden Gebieten zum Einsatz:

Erkrankungen des Bewegungsapparates:

  • Arthrose/Arthritis/Osteoarthrose (z.B. Hüft-, Sprunggelenks- und Kniearthrose)
  • Gelenkfehlstellungen und Dysplasien wie z.B. X-Beine und O-Beine, Hüft-/Ellenbogendysplasie, usw.

 

Neurologische Erkrankungen:

  • Bandscheibenvorfall (Grad I & Grad II)
  • Spondylose/Spondylarthrose
  • Cauda-Equina-Kompressionssyndrom
  • Lähmungserscheinungen
  • Wobblersyndrom
  • Krallen schleifen
  • Vestibulärsyndrom
  • Nervenverletzungen

Behandlungen vor und nach Operationen:

  • Knieproblematiken wie z.B. Patellaluxation und Kreuzbandriss (TTA, SSL, TPLO)
  • Gelenkersatz/Gelenkentfernung (z.B. künstliches Hüftgelenk, bzw. Hüftkopfentfernung)
  • Bizepssehnen An- und Abriss
  • Kastration
  • Tumorentfernung
  • sonstige Operationen

 

Sonstigen Verletzungen und Beschwerden

  • Muskelverletzungen (Überdehnung, Faserriss, Verkürzung)
  • Sehnen-, Knorpel- und Bandverletzungen
  • altersbedingte Beschwerden wie z.B. Atemnot oder Muskelschwäche
  • unrundes Bewegungsmuster
  • Kopfschiefhaltung
  • Verdauungsstörungen
  • allgemeines Unwohlsein
  • nach Traumata