Als Hundeosteopath und Hundephysiotherapeut kann man die Arbeit des Tierarztes nicht ersetzen. Und das wollen wir auch gar nicht. Aber wir können die Therapie unterstützen bzw. dort ergänzen wo es notwendig ist.

  • Hundeosteopathie
  • Akupunktur am Bewegungsapparat
  • Schmerzlinderung durch manuelle Techniken
  • Lymphdrainage
  • Elektrotherapie
  • Manuelle Therapie & therapeutische Massagen
  • Atemtherapie
  • Wärme-/Kältetherapie
  • Gerätetherapie & Muskelaufbau
  • passive & aktive Krankengymnastik
  • Neurologische Behandlungen